top of page

SCENT DETECTION  & OBJEKTSUCHE

Alle Hunde lieben es – das Schnüffeln! Und sie haben uns „Kurznasen“ in Sachen Nasenleistung einiges an Talent und Können voraus. Daher möchten immer mehr Menschen ihre Hunde gern durch Nasenarbeit sinnvoll beschäftigen. Hierbei kann man einfach nur zum Spaß bzw. zur Auslastung mit seinem Hund schnüffeln, oder sich aber auch Aufgaben ausdenken, die tatsächlich im Alltag hilfreich sein können.

Schnüffelaufgaben, die man wirklich „nutzen“ möchte, sollte man gut planen, damit der Hund möglichst effizient trainiert werden kann. Ich persönlich finde es aber auch dann, wenn man „nur zwecks Beschäftigung“ mit seinem Hund schnüffeln möchte, wichtig, über einige Dinge schon vor dem Training nachzudenken. Denn dann kann man das Training strukturiert aufbauen und der Hund kann freudig und mit wenig Fehlern lernen. Nur so haben Mensch und Hund Freude am gemeinsamen Tun – denn Spaß macht, was man wirklich gut kann.

198€

Preis

30 Minuten

Einzeltraining

60 Minuten

Gruppentraining

4 Einheiten

Umfang

Einzel- / Gruppentraining

Art

Basis Kurs

39€

Preis

30 Minuten

Einzeltraining

60 Minuten

Gruppentraining

Dienstags, 14 tägig

Einzel- / Gruppentraining

Umfang

Art

danach im Abo

SCENT DETECTION:

Dieser Bereich stammt aus der Spürhundearbeit wie z.B die Drogensuche, Trüffel oder Bettwanzensuche. Natürlich handeln wir weder mit Drogen, noch schaffen wir uns Bettwanzen oder Trüffel an. Wir arbeiten mit Gerüchen, die man sich leicht beschaffen kann, wie z. B Tee, Tabak oder Kräuter. Der Hund wird auf einen ganz bestimmten Geruch (später auch mehrere) konditioniert, lernt diese Gerüche zu suchen, anzuzeigen und in unterschiedliche Verstecken zu finden. Eine sehr intensive und herausfordernde Arbeit für deinen Hund.

OBJEKT-
SUCHE:

Eine Spezialisierung der „Verlorensuche“, und somit eine tolle Aufgabe und Auslastung, ist die Objektsuche. Hierbei kann man mit einem Gegenstand aus einem bestimmten Material plus deinem Individualgeruch beginnen – z.B. mit einem Gegenstand aus Leder. Der Hund wird auf einen ganz bestimmten Gegenstand (Objekt) z.B aus Leder und dem Individualgeruch seines Menschen konditioniert, lernt diesen zu suchen, zu finden und den Fundort anzuzeigen. Die Anzeige erfolgt mit tiefer Nase am Gegenstand, bis der Mensch es auflöst. Wenn der Hund die Aufgabe mit dem Ledergegenstand beherrscht, kann man einen zweiten Gegenstand – z.B. aus Holz – trainieren usw. Diese Objekte – oder deren jeweiliges Material – kann man auch benennen und so den Hund nach und nach gezielt nach einem der trainierten Gegenstände suchen lassen, auch wenn andere Gegenstände im Suchfeld versteckt sind. Das Suchfeld besteht aus mehreren unterschiedlichen Gegenständen, unter denen das Objekt jeweils unterschiedlich versteckt wird.

WICHTIGE INFORMATIONEN:

VORRAUSSETZUNG:

HINWEISE:

KEINE

KEINE

LEITUNG:

ORT:

Scent Detection: Coach "Gitti" / Objektsuche: Coach "Meike"

Bürener Str. 44, 33181 Haaren

bottom of page